Wohnungseigentum und touristische Kurzzeitvermietung (z.B. AirBnb)

In der Arbeiterkammer Wien gab es Anfang Juni eine Veranstaltungsreihe zum Thema Wohnen. Am ersten Tag wurde „Kauf einer Eigentumswohnung“ behandelt. Aus dem Publikum kam die Frage, wie man sich in einem Eigentumswohnhaus gegen die tageweisen Vermietungen an Tourist_innen wehren kann. Bringt doch so eine Vermietung immer wieder fremde Menschen und Unruhe ins Haus. Auch eine Erhöhung der anfallenden Betriebskosten...

Wohnen: Was die Parteien zum Mietrecht meinen

Eine Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltung: “Wohnrechtskonvent 2019“ des Forums Wohn-Bau-Politik im Architekturzentrum führte zu folgenden Aussagen der Parteienvertreter*innen: Neos: Die Ursache für die steigenden Immobilienpreise liegt in der Geldpolitik der EZB. Durch die niedrigen Zinsen seien Immobilien als Anlageform erst interessant geworden, das habe die Preise in die Höhe getrieben. Für leistbares Wohnen sieht Gerald Loacker von den Neos...

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise

Critical Care. Architektur für einen Planeten in der Krise Planet in der Krise. Die Erde in der Notaufnahme. Menschengemachte ökologische und soziale Katastrophen drohen den Planeten unbewohnbar zu machen. Die Lage ist kritisch, und dominiert von den Interessen des Kapitals sind Architektur und Urbanismus in die Krise verstrickt. Die Ausstellung Critical Care zeigt, wie Architektur und Urbanismus dazu beitragen können,...

Es gibt kein natürliches Bauen

Interview mit Peter Bleier zum Thema „Ökologie, Bauen und leistbares Wohnen“ Peter Bleier, Jahrgang 43. Nach Besuch eines humanistischen Gymnasiums Studium der Architektur. Arbeit in Deutschland und Österreich als Architekt. Assistent an der Fakultät für Architektur und Raumplanung an der TU Wien in der Örtlichen Raumplanung. Ziviltechniker, selbstständig mit Planungsbüro. Arbeit für eine Fertighausfirma mit Schwerpunkt ‚ökologisches Bauen‘. Ich frage...

Salzburg: Steigende Mieten sind kein Naturgesetz

Martina Berthold und Alternative GewerkschafterInnen fordern 7 Euro brutto pro Quadratmeter für geförderte Wohnungen Seit Jahren vergeht kein Monat ohne neuen Preisrekord auf dem Salzburger Immobilienmarkt. Gleichzeitig stagnieren die Löhne. Leistbares Wohnen ist daher für die Alternativen, Unabhängigen und Grünen GewerkschafterInnen (AUGE/UG) Salzburg eines der zentralsten Themen für die kommende Arbeiterkammer-Wahl, die von 28. Jänner bis 8. Februar in Salzburg...