Kategorie: In Österreich

Innsbruck: Tausende Wohnungen stehen leer

von Dieter Scholz Zwischen 2.000 und 3.000 Wohnungen stehen in der Landeshauptstadt Innsbruck leer. Eine Leerstandserhebung hätte genaue Zahlen liefern sollen, doch die gibt es aus Datenschutzgründen bis heute nicht, heißt es vonseiten der Stadt. Die Datenschutzgrundverordnung sei schuld. Das hört man sowohl in der Stadt Innsbruck als auch im Land Tirol. Vor mehr als einem Jahr wurde im Koalitionsübereinkommen...

Vergesellschaftung von Wohnraum und andere Instrumente für leistbares Wohnen.

Berliner Wohnpolitik und was wir davon lernen können.zusammengefasst von Elisabeth Kittl, Grüne Bildungswerkstatt Wien Diskutant*innen: Katrin Schmidberger,  Abgeordnete der Grünen zum Berliner Abgeordnetenhaus David Ellensohn, Abgeordneter der Grünen zum Wiener Landtag und Gemeinderat Gerlinde Gutheil, Österreichischer Verband Gemeinnütziger Bauvereinigungen Walter Rosifka, Team Wohnen AK Wien Moderation: Michael Josef Seiss, Grüne Wieden Der Wohnungsmarkt in Berlin hat exorbitante Preissteigerungen durchmacht und...

Wie sich die Zeiten ändern: Wien baut wieder Gemeindebauten

Wien baut wieder Gemeindebauten, zwar nicht selbst (sie lässt Bauen), aber immerhin, die Stadt ist indirekt über eine Tochter der Gesiba (51% im Eigentum der Stadt) Eigentümer. Nach fünfzehnjähriger Unterbrechung, denn Wohnbaustadtrat Feymann hatte das Programm aufgegeben. Sein Nachfolger Ludwig war überzeugt von der Idee, mit dem Geld der Stadt den gemeinnützigen Wohnungsbau zu unterstützen. Erfreulich, dass es hier ein...

Wie wohnen im Alter?

von Dieter Scholz. Lebenszufriedenheit, Lebensqualität im Alter hängt in hohem Maße von den Wohnverhältnissen ab. Neben der Leistbarkeit spielen viele kleinere, im Alter beschwerliche Umstände eine große Rolle. Wer denkt schon in jüngeren Jahren daran, die Wohnung z.B. stufenfrei zu adaptieren? Eine Dusche ohne Stufe spielt dann schon eine größere Rolle, breit, mit dem Rollstuhl befahrbar. Im Studienverlag erschien kürzlich...

Wohnbauförderung weiter verringert

von Dieter Scholz Zwanzig Jahre lag die Wohnbauförderung in Österreich in etwa konstant bei fast 3.0 Milliarden Euro jährlich. 2018 betrug sie nur mehr 2.07 Milliarden Euro. Ein Rückgang um 24% ist auch bei der Sanierungsförderung zu verzeichnen, eine Kürzung, die im Hinblick auf Klimaschutz völlig unverständlich ist.  Im Jahr 2018 wurden 22% weniger Eigenheime gefördert, 16% weniger Neubauten und...