Wissen

Es braucht soziale Durchmischung – nicht nur im Gemeindebau, sondern in der ganzen Stadt.

Das Sozialraum Monitoring vom Institut für Soziologie zeigt es eindringlich. Das Sozialraum Monitoring ist ein Instrument der soziologischen Forschung. Es unterstützt die Stadtpolitik indem es aufzeigt, wo die verschiedenen Lebenslagen in der Stadt verortet sind. Am besten auf den Punkt bringt es der in der Studie erwähnte Satz: „Die einen wohnen, wo sie können, die...

USA: Das große Zittern beginnt

Bei allen nationalen und regionalen Unterschieden: Die staatlichen Hilfen während der Coronakrise ähneln einander. Weltweit haben Regierungen mehr oder weniger erfolgreich im Rahmen ihrer Möglichkeiten versucht den Leuten, denen die Pandemie wirtschaftlich zugesetzt hat, unter die Arme zu greifen. Auch und speziell was den Schutz von Mietern, die in Zahlungsverzug geraten sind, angeht. In Europa...

Deutschland: Wer mietet wird für Öl und Gas bestraft

Deutschland hat jetzt den CO2 Preis für Gebäude eingeführt, das heißt für Öl- und Gasheizungen fallen Zusatzkosten von 25€ pro Tonne CO2 an. Da die Mieter*in meist keinen Einfluss auf die Art der Heizung hat, wurde lange Zeit davon ausgegangen, dass die CO2 Kosten zwischen Vermieter*innen und Mieter*innen im Verhältnis 50:50 aufgeteilt werden. Das würde...

Die neue Krise der Städte – eine Buchempfehlung

Ernst Hubeli: Die neue Krise der Städte. Zur Wohnungsfrage im 21. Jahrhundert, Rotpunktverlag Zürich, 198 S; 2020 Das Wohnen ist heute zum Problemfall geworden. Das veranschaulicht der Architekt und Stadtplaner Ernst Hubeli in dieser pointierten Streitschrift, die die Wohnungsfrage, von Friedrich Engels gestellt, für das 21. Jahrhundert neu verhandelt. Ein Problemfall ist das Wohnen in...

Erstaunliches vom Wohnturm Alt-Erlaa

Das Mietrecht für ein Penthaus im Wohnturm Alt-Erlaa wird jetzt für 550.000 € angeboten Der Wohnpark Alt-Erlaa hat mehr als 3100 geförderte Mietwohnungen, geplant und errichtet zwischen 1973 und 1985 vom Wiener Architekt Harry Glück gemeinsam mit Kurt Hlaweniczka und Requat & Reinthaller. Der Wohnpark ist ein Leuchtturmprojekt des sozialen Wohnbaus in Wien. Eigentümer ist...

Häufig Mietbetrug bei Altbaumieten

Der aktuelle Richtwertmietzins für Altbauwohnungen in Wien beträgt derzeit 5,81€/m2. Wie jetzt Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal und Mieterhilfe-Chef Christian Bartok bei einer Pressekonferenz erklärt haben, sind in Wien die Altbaumieten oft weit höher als erlaubt. Bis zu 100%, also doppelt so teuer. Die städtische Mieterhilfe hat in den vergangenen 40 Monaten Online-Immobilienportale gescreent, insgesamt 40.000 Inserate,...

Quiz zur Betriebskostenabrechnung: Wer kann alle zwölf Fragen richtig beantworten?

Egal, ob Mietshaus oder Wohnungseigentum: Spätestens Ende Juni ist die Betriebskostenabrechnung für das Vorjahr fällig. Aber: welche Kosten dürfen dabei eigentlich verrechnet werden? Und welche nicht?     Strom für die Beleuchtung des Stiegenhauses: a) zulässig b) nicht zulässig Überprüfung der Dichtigkeit der Wasserleitungen: a) zulässig b) nicht zulässig Behebung von Wasserleitungsbrüchen: a) zulässig b) nicht zulässig...

Wohnungstausch – eine interessante Option

Wenn sich die Lebensverhältnisse so ändern (Kinder aus dem Haus oder Großmutter sollte zuziehen, der Lebenspartner gestorben …), dass die Wohnung nicht mehr dem Bedarf entspricht, gibt es grundsätzlich die Möglichkeit eines Wohnungstausches. Abgehen davon, dass man natürlich Tauschpartner finden muss, sieht das Mietrechtsgesetz folgende Bestimmungen vor: § 13 Abs 1: unter anderem muss zwischen...

Wohnungslos durch die Krise: Ein Radiobeitrag aus Graz

Ein ursprünglich in der Sendereihe „Frequently Asked Questions“ auf Radio Helsinki in Graz ausgestrahlter Beitrag von Adina Camhy zur Situation von Obdachlosen in Graz wurde auch auf Radio ORANGE 94.0 gesendet und kann zum Nachhören im CBA-Archiv von Radio dérive unter https://cba.fro.at/455344 aufgerufen werden. „Schau auf dich, bleib zu Hause“ lautete ein Slogan der Kampagne der österreichischen Bundesregierung während der...

„Neues Landgut“: Warum nur mindestens 50 % und nicht 2/3 für geförderten Wohnbau?

Im aufliegenden Entwurf des Flächenwidmungsplan 8296 zum „Neuen Landgut“ –dem Dreieck zwischen Gürtel, Laxenburger Straße und Landgutgasse – ist nur ein Anteil von mindestens 50 % für gefördertes Wohnen vorgesehen. Als die Bauordnung 2018 geändert wurde, wurden im Gegensatz dazu in der Öffentlichkeit 2/3 geförderte Fläche gefeiert. Wie ist dies möglich? Die Fakten dazu: In...

Neuerlicher Rekordwert: Immobilientransaktionen um 34,35 Milliarden Euro

von Dieter Scholz Die Zahlen geben einen guten Überblick, wieviel Geld bei 138. 690 Immobilien, die 2019 verbüchert wurden, bewegt wurde. Die Steigerungsrate von 7,9% entspricht in etwa der Mengensteigerung, ist also nicht einer Preiserhöhung geschuldet. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die fehlenden Alternativinvestments sind hauptsächlich für das hohe Niveau verantwortlich. Aus Sicht vom März 2020...

Co-Housing, vulgo Alten-WG, Lebensform im Alter

von Dieter Scholz Wenn man heutzutage in Medien über das Alter liest, kreisen die Darstellungen um Belastung des Pensionssystems, des Gesundheitssystems und Pflege. Die Phase des Alters gilt also als ein die Gesellschaft belastendes Dauersiechtum, das unweigerlich ins Pflegeheim führt und da nur schleppend ein Ende findet. Dabei ist eines der größten Probleme in unserer...

Was passiert, wenn der Markt die Mieten bestimmt?

von Dieter Scholz Der Anteil an Haushalten, die mehr als 40% des verfügbaren Haushaltseinkommen für Wohnen aufwenden, betrug im Jahre 2018 in Österreich 7%, in Deutschland waren es mehr als 17%. Die Bruttomieten sind in Wien seit 2005 bis 2018 um 55% gestiegen, die Verbraucherpreise um 27% . In Deutschen Städten: Bestandsmieten rund 16%, Neumieten...

Vergesellschaftung von Wohnraum und andere Instrumente für leistbares Wohnen.

Berliner Wohnpolitik und was wir davon lernen können.zusammengefasst von Elisabeth Kittl, Grüne Bildungswerkstatt Wien Diskutant*innen: Katrin Schmidberger,  Abgeordnete der Grünen zum Berliner Abgeordnetenhaus David Ellensohn, Abgeordneter der Grünen zum Wiener Landtag und Gemeinderat Gerlinde Gutheil, Österreichischer Verband Gemeinnütziger Bauvereinigungen Walter Rosifka, Team Wohnen AK Wien Moderation: Michael Josef Seiss, Grüne Wieden Der Wohnungsmarkt in Berlin...

Wie wohnen im Alter?

von Dieter Scholz. Lebenszufriedenheit, Lebensqualität im Alter hängt in hohem Maße von den Wohnverhältnissen ab. Neben der Leistbarkeit spielen viele kleinere, im Alter beschwerliche Umstände eine große Rolle. Wer denkt schon in jüngeren Jahren daran, die Wohnung z.B. stufenfrei zu adaptieren? Eine Dusche ohne Stufe spielt dann schon eine größere Rolle, breit, mit dem Rollstuhl...

Wohnbauförderung weiter verringert

von Dieter Scholz Zwanzig Jahre lag die Wohnbauförderung in Österreich in etwa konstant bei fast 3.0 Milliarden Euro jährlich. 2018 betrug sie nur mehr 2.07 Milliarden Euro. Ein Rückgang um 24% ist auch bei der Sanierungsförderung zu verzeichnen, eine Kürzung, die im Hinblick auf Klimaschutz völlig unverständlich ist.  Im Jahr 2018 wurden 22% weniger Eigenheime...

Leer ist nicht verfügbar, ungenutzt ist nicht bestandfrei

von Martin Grabler Schwierigkeiten im Umgang mit dem Begriff „Leerwohnung“ In Wien arbeiten 996.307 Beschäftigte in 66.657 Unternehmen, Wien verfügt über 26.222 Sitzplätze in Kinos, 1.306.052 Menschen besuchten im Jahr 2017 Vorstellungen des Bundestheaterkonzerns. 2.668.607 stationäre Aufenthalte wurden registriert und die Zahl der Krebsneuerkrankungen betrug 40.718. Vieles ist in Wien statistisch erfasst, und zwar exakt,...

Kaufoption für geförderte Wohnungen neu geregelt

Novelle des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes (WGG) seit kurzem in Kraft (türkis-blau). Ab sofort haben die Mieter*innen bei neu abgeschlossenen Mietverträgen nicht erst nach zehn sondern bereits nach fünf Jahren ab dem Bezug einer gefördert errichteten Wohnung die Option, einen Antrag auf „Übertragung der Wohnung in das Wohneigentum“ zu stellen. Die Novelle sieht vor, dass man künftig je...

Für leistbares Wohnen!

Inge Valenta-Kohl – Wohnungs-Befristungen werden zu einer immer größeren Belastung der MieterInnen in Wien. Umfragen besagen, dass sich 94% der MieterInnen in Wien gegen Mietbefristungen aussprechen. Für viele Menschen in den europäischen Metropolen ist Wohnen zu einem existentiellen Problem geworden. Die Mietpreise explodieren, viele Menschen sind mit den Wohnkosten hoffnungslos überfordert. Der Wohnungsmarkt wird von...

Es gibt kein natürliches Bauen

Interview mit Peter Bleier zum Thema „Ökologie, Bauen und leistbares Wohnen“ Peter Bleier, Jahrgang 43. Nach Besuch eines humanistischen Gymnasiums Studium der Architektur. Arbeit in Deutschland und Österreich als Architekt. Assistent an der Fakultät für Architektur und Raumplanung an der TU Wien in der Örtlichen Raumplanung. Ziviltechniker, selbstständig mit Planungsbüro. Arbeit für eine Fertighausfirma mit...

Grund- & Bodenpolitik: Jeder Muss Wohnen!

Interview mit David Ellensohn zum Thema „leistbares Wohnen“ oder eine kurze Geschichte der grünen Partei (in Wien) – von Michael Josef Seiss Geboren in London und aufgewachsen in Vorarlberg prägt David Ellensohn, spätestens seit er 2001 Gemeinderat wurde, die Wiener Grüne Partei. Er ist Vater von drei Kindern und verheiratet. Aktuell ist er als Klubobmann...

Preissteigerung bei Eigentum

von Manfred Itzinger. Eigentumswohnungen in Wien immer teurer In Wieden sind die Kaufpreise von Eigentumswohnungen von 2017 auf 2018 um 23 Prozent gestiegen – so stark wie in keinem anderen Bezirk. Die Quadratmeterpreise in Wieden, Josefstadt, Neubau und Währing knacken die 5.000-Euro-Marke. In der Inneren Stadt ist am teuersten. Die Kaufpreise in den 23 Wiener...

AK Veranstaltungen -Wohnrecht kompakt

Jede vierte Anfrage in der telefonischen AK Konsumenten­beratung dreht sich um das Thema Wohnen. Deshalb hat die AK jetzt ein neues Service-Angebot für Sie: Bei Info-Veranstaltungen geben AK Wohn­rechts­experten einen ver­ständ­lichen Überblick über wohn­rechtliche Fragen bei Miet-, Genossen­schafts- und Eigentums­wohnungen: Worauf kommt’s an? Was ist zu beachten? Wo lauern Fallen? Vom 04.-07. Juni finden drei...

wohnungspolitik.at

von Michael Josef Seiss 2017 publiziert Martin Lang seine Masterarbeit „Leistbares Wohnen heute und morgen?, Der Wandel des öffentlichen Wiener Wohnbaus im Kontext multiskalarer Neoliberalisierungsprozesse – eine politökonomische Analyse“ im Rahmen seines Masterstudiums Internationale Entwicklung an der Hauptuniversität Wien. Er belässt es jedoch nicht dabei, sondern bringt seine Erkenntnisse online unter „wie-wiener-wohnen.at bzw. wohnungspolitik.at“. In...

Die AK empfiehlt

Fünf Punkte Programm der AK Wien für leistbares Wohnen gefunden von Dieter Scholz https://wien.arbeiterkammer.at/interessenvertretung/konsument/Fuenf-Punkte-Programm_fuer_leistbares_Wohnen.html

Lebenswerte Stadt oder touristische Erlebniszone – wem gehört die Stadt?

von Ursula Machold Studienpräsentation: Airbnb und die Auswirkungen auf den Wiener Wohnungsmarkt Airbnb ist auch in Wien in den letzten Jahren rasant gewachsen. Bis zu 10% des Nächtigungsumsatzes werden über Airbnb erwirtschaftet. Anders als bei Hotels werden auf Airbnb private Wohnungen vermietet. Wohnungen werden damit dem Wohnungsmarkt entzogen, Häuser und Straßen werden zu „touristischen Erlebnisräumen“....

Häuser sind zum Wohnen da!

Lesenswerter Beitrag von Elisabeth Kittl basierend auf einer Veranstaltung der GBW Wien, Grünen Bildungswerkstatt Wien, gemeinsam mit den Hamburger Grünen „Häuser sind zum Wohnen da“ im Oktober 2018. Material zum Vortrag über den Link zum Vortrag auffindbar. Artikel: https://wien.gbw.at/artikelansicht/beitrag/haeuser-sind-zum-wohnen-da-massnahmen-gegen-spekulation/ Veranstaltung: https://www.gbw.at/wien/veranstaltungen/ereignisansicht/event/haeuser-sind-zum-wohnen-da/

Die Welt von gestern: Wohnen

von Lukas Wurz Dieser Artikel erscheint im Juni 2018 erstmals auf Reflektive und ist weiterhin aktuell. Wir danken Lukas Wurz für das Einverständnis, und veröffentlichen den Artikel erneut auf unserem Blog. In den letzten 25 Jahren ist der Anteil des Haushaltseinkommens, der für Wohnen ausgegeben werden muss, um 30% gestiegen. Das macht etwas mit Menschen....

Lagezuschläge in Wiener Gründerzeitvierteln?

von Dieter Scholz Gründerzeitviertel sind Wohngebiete, deren Bausubstanz zu 50% zwischen 1870 und 1917 errichtet wurde. Dazu gibt es ein amtliches Straßenverzeichnis der Gründerzeitviertel in Wien. In diesen ausgewiesenen Wohngebieten sind Lagezuschläge, die nur für eine überdurchschnittliche Wohnlage verlangt werden können nicht zulässig. Wenn für eine Wohnung in einem Gründerzeitviertel trotzdem ein Lagezuschlag verrechnet wird,...

Nerven Bruch Zusammen (Dokumentarfilm)

gefunden von Ursula Machold „Nerven Bruch Zusammen“ A/ 2012/ Dokumentarfilm/ 94 min Regie: Arash T. Riahi Verleih: Stadtkino Wien Regisseur Arash T. Riahi leistet 2000/2001 seinen Zivildienst im Haus Miriam der Caritas, einem Übergangswohnheim für obdachlose Frauen. Zehn Jahre später kehrt er ins Haus Miriam zurück und produziert darüber einen Langzeitdokumentarfilm. Der Film wurde als...

Zu ebener Erde – Obdachlos in Wien (Dokumentarfilm)

gefunden von Ursula Machold Zu ebener Erde – Obdachlos in Wien A/2018/ Dokumentarfilm Regie: Birgit Bergmann, Steffi Franz und Oliver Werani Verleih: Stadtkino Filmverleih Man sieht sie und gleichzeitig sieht man sie nicht: Wohnungslose Menschen sind für den Rest der Welt oft unsichtbar. In der dokumentarischen Langzeitbeobachtung „Zu ebener Erde“ werden einige von ihnen aus...

Wien wächst – Wien baut (Stadtpunkte Nr 26)

gefunden von Dieter Scholz Die AK Wien hat im November 2018 unter der Ägide von Christian Pichler eine lesenswerte Publikation für Alle frei zugänglich online herausgegeben. Auch wir erlauben uns darauf zu verlinken: Wien wächst – Wien baut, Mehr Qualität in mehr Quantität? (Stadtpunkte Nr 26)